Das Reiten

Das Reiten ist eine ernstzunehmende Sportart, die eine sehr gute Körperbeherrschung und viel Einfühlungsvermögen dem Pferd gegenüber erfordert. Ich als Freizeitreiter bin mit meinem Pferd vor allem im Gelände unterwegs und nutze die drei Grundgangarten. Es gibt jedoch auch Reitarten, die vor allem bei Turnieren zum Einsatz kommen.

Hier eine Übersicht:

  • Westernreiten: Stammt vom Reitstil der Cowboys bei der Arbeit ab und hat verschiedene Disziplinen.
  • Dressurreiten: Die natürlichen Veranlagungen des Pferdes werden durch gymnastische Übungen gefördert und verfeinert. Ziel ist es, dass das Pferd auf minimale Signale eine Aufgabe exakt ausführt.
  • Voltigieren: Turnübungen auf dem Rücken eines galoppierenden Pferdes.
  • Springreiten: Pferd und Reiter müssen einen mit Hindernissen gespickten Parcours möglichst fehlerfrei überwinden.
  • Vielseitigkeitsreiten: Kombination aus Dressur, Geländeritt und Springen. Früher Military genannt.
  • Jagdreiten: Es wird auf einer Strecke mit natürlichen Hindernissen hinter Hunden her geritten.
  • Wanderreiten: Man verbringt mehrere Tage gemeinsam mit dem Pferd und erkundet dabei die Natur.
  • Distanzreiten: Es soll eine große Entfernung mit dem Pferd so schnell wie möglich zurückgelegt werden.

 

 

Neue Fotosafaris

Usedom
Sandskulpturenfestival Usedom 2016 und 2017
Tambach und Mönchröden
Schloss Belvedere Weimar

Bald neu hier

Oppurg

Neues bei juwel-foto.com

Schloss und Park Bad Muskau

Schau dir Internecs Profil bei Pinterest an.

 

Unter dem Link Autogrammadressen ist eine aktuelle Liste der Autogrammadressen als pdf hinterlegt. Dort könnt ihr gerne nachlesen an welche Adressen ich geschrieben habe. Die Adressen sind aber ohne Gewähr.